Peter Luksch - Lebenslauf


English version of this page
1963 Geburt in Augsburg
1981 Abitur am Gymnasium Königsbrunn
1981 — 1983 Wehrdienst
1983 — 1988 Studium der Informatik (Nebenfach Elektrotechnik) an der Technischen Universität München.
1988 Diplom Informatik
1989 — 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechnertechnik und Rechnerorganisation (LRR-TUM), Insitut für Informatik der Technischen Universität München.
1993 Promotion (Dr.rer.nat.).
Dissertationsthema: Parallelisierung ereignisgetriebener Simulationsverfahren auf Mehrprozessorsystemen mit verteiltem Speicher
1994 — 2000 Wissenschaftlicher Assistent am LRR-TUM.
Leitung der Forschungsgruppe Parallele und verteilte Anwendungen.
1999 Gastaufenthalt an der Emory University, Department of Math and Computer Science, Prof. Vaidy Sunderam, im Rahmen des International Student and Scholar Program der Emory University.
1999 — 2001 Teilnahme an PROLEHRE, dem Habilitandenausbildungsprogramm der TUM.
Juli 2000 Habilitation
2000 — 2003 Wissenschaftlicher Oberassistent am LRR-TUM.
Okt. 2002 — März 2003 Vertretung der Professur Visualisierung von numerischen Simulationen an der RWTH Aachen, Fachbereich Informatik
2002 — 2003 Programmkomitee Euro-Par 2003, Local Chair of Topic 07, Applications on High-Performance Computers
seit Nov. 2003 Professor an der Universität Rostock, Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Inhaber des Lehrstuhls für Verteiltes Hochleistungsrechnen (VHR)

Peter Luksch
$Id: Kurzbiographie.html,v 1.2 2007/02/07 08:08:43 pl020 Exp $